Sommerlager 2021

Endlich wieder ein Zeltlager!
In den Schulferien hatten die Pfadfinder der Kirchengemeinden Niebüll und Braderup richtig viel Spaß und Freude in ihrem Zeltlager an der Ostsee. Lange Zeit bestand die Unsicherheit, ob aufgrund der Corona-Beschränkungen überhaupt ein Zeltlager stattfinden kann. Die Pfadfinder haben mit dem Stammesleiter Ralph Chauvistré jedoch hoffnungsvoll geplant und das Zeltlager mit großem Engagement vorbereitet. Die Planungen haben sich gelohnt – rechtzeitig zum Ferienbeginn wurden die Regeln so weit gelockert, dass die Freizeit für die Gruppe in der geplanten Größe durchführbar wurde.
Alle Teilnehmer haben die Zeit sehr genossen, denn es mussten bisher ja so viele Lager ausfallen. Rund 30 Pfadfinder zwischen 9 und 22 Jahren haben an dem Zeltlager teil genommen. Vom Zeltplatz schauten sie direkt auf den Ostseestrand und auf der anderen Seite war ein dichter Wald. So gab es gute Gelegenheiten zu Aktivitäten am und im Wasser sowie in der Natur. Ausflüge und Wanderungen standen ebenso auf dem Programm wie das Erlernen von Pfadfindertechniken. Während eine Sippe eine zweitägige Wanderung unternommen hatte, legte eine andere Sippe ihre Pfadfinderprüfung ab und darf nun ein anderes Halstuch tragen. Auch Lagerbauten wurden errichtet, z. B. ein Turm, der mit den Fahnen und Wimpeln der Sippen geschmückt wurde, auch wurden Halstuchknoten aus Leder und Holz gefertigt und einige Kinder haben gelernt, zu nähen – voller Stolz haben sie ihre Aufnäher selbst auf das Fahrtenhemd genäht. Jede Sippe hat eine Mahlzeit am Tag selbst gekocht und zum Tagesende gab es immer einen gemeinsamen Lagerfeuerabend mit Liedern, Spielen und Geschichten.
Ein besonderes Ereignis war die Taufe eines Pfadfinders im Zeltlager, Pastor Albrecht aus Braderup ist ins Zeltlager gekommen, um gemeinsam mit allen Pfadfindern den Taufgottesdienst von Gregor zu gestalten.
Wertvolle Unterstützung bekamen die Pfadfinder von Rainer Christiansen, Fa. Textildruck / Kreativ Shop / Nähmaschinen Centrum aus Leck, dort werden immer die Abzeichen und Lager-T-Shirts gefertigt. Einen großen Anhänger für den Materialtransport stellte die Fa. Haus & Hofservice Uwe Godbersen aus Niebüll. Und großartige Leistungen wurden von den Leitern erbracht unter der Führung von Max Groh, der die Lagerleitung inne hatte.
Nach den Entbehrungen aufgrund der Corona-Beschränkungen wurde es deutlich:, das Miteinander im Zeltlager war für alle Teilnehmer Balsam für die Seele. An dieses Zeltlager werden die Pfadfinder wohl noch lange denken, es hat bleibende Erinnerungen geschaffen.

IMG_5841


Impressum Martin Hellmann

Veröffentlicht am 9. August 2021 von Ralph Chauvistré in Kategorie "Lager